Kursprogramm 2017/2018


Die dargestellten Kurse erarbeiten die Grundlagen zeichnerischen und malerischen Gestaltens.

Spiegelungen
Wir sind von Spiegelungen umgeben.
Lichtspiegelungen, Wasserspiegelungen, Glas, glatte Oberflächen.
Eine einzige Wiedergabe von Bildern und Erscheinung.
In diesem Kurs wird den malerischen und zeichnerischen Möglichkeiten dieses ganz eigenen Bilderkosmos nachgespürt. Der Himmel in einer Regenpfütze, Figuren in Glasfassaden, Naturerscheinungen auf lackierten Flächen...

29./30.04.2017
27./28.05.2017
24./25.06.2017
29./30.07.2017
26./27.08.2017
23./24.09.2017

 

Komplementärkontrast
Komplementäre Farben erzeugen im Betrachter eines Bildes oftmals den Eindruck von Ausgeglichenheit, ja Harmonie. Orange und Blau, Gelb und Violett, Rot und Grün z. B. gelten als komplementäre Farbenpaare. Es gibt immer nur eine einzige Farbe, die zu einer anderen komplementär ist. Das bewusste Handhaben von Farbkontrasten erweitert die malerischen und bildgestalterischen Möglichkeiten. Komplementäre Farbenpaaren ergeben durch Mischung lebendige Grauwerte. Bilder in reinen Grauwerten und lebendigem Farbkontrast – eine kleine Feldforschung.

28./29.10.2017
25./26.11.2017
16./17.12.2017
27./28.01.2018
24./25.02.2018
24./25.03.2018



Kursprogramm 2018/2019


Die dargestellten Kurse erarbeiten die Grundlagen zeichnerischen und malerischen Gestaltens.

Kreise – formen
In der Malerei und Zeichnung ist die Rundform gleichzeitig eine Form der Dynamik und der Ruhe.
Sonne, Mond und Sterne. Und Erde. Taler, Rosette, Teller. Fernrohr und Objektiv....
Eine unendliche Geschichte begleitet das Sehen von Kreisen. Nicht nur in der Malerei.
In diesem Seminar werden sowohl die Rundform malerisch und zeichnerisch bearbeitet als auch Kreisformen in Bildkompositionen untersucht.
Die Sprache der Rundformen ist unendlich vielfältig, voller Lebendigkeit in Gestaltung und Ausdruck.

28./29.04.2018
26./27.05.2018
23./24.06.2018
28./29.07.2018
25./26.08.2018
29./30.09.2018

 

Linien. Zeichen. Ausdruck.
In diesem Seminar werden zeichnerische und malerische Materialen auf ihren Ausdrucksgehalt und Ausdrucksmöglichkeiten hin untersucht.
Linien und Zeichen herzustellen kann mit allen möglichen und unmöglichen Materialien vorgenommen werden (Stift, Bürste, Ast, Nagel, Hand etc.). Dadurch werden nicht zuletzt Linien und Zeichen neu „erfunden“/ gefunden.
Einen weiteren Schwerpunkt wird die Kalligrafie bilden, das Verhältnis von Zeichen und Leere.
Ein Seminar der Untersuchungen und des Experimentierens.

27./28.10.2018
24./25.11.2018
15./16.12.2018
26./27.01.2019
23./24.02.2019
30./31.03.2019