Aufmerksamkeit.

Ein Ereignis kann nicht von hinten nach vorne aufgerollt werden.

Arbeiten und Schönheit sind identisch.

Malen und Zeichnen heißt:

Etwas gleichzeitig mit Kopf, Auge und Herz anschauen.

Das Wesen vermitteln und das Malen lernen. (Hokusai)

Der Genuss und das optische Fest sind von nicht zu unterschätzender Bedeutung.

Sehen, einfach sehen, ist alles in allem ziemlich schwer. Schwer ist es, weil das Sehen sich an das Sichtbare halten muss, wenn es ein einfaches Sehen sein will. Was sichtbar ist, ist aber seit immer schon von den Meinungen zugestellt, weil Meinungen prinzipiell blind sind. Sehen ist zuerst ein Meinungsvernichtungsakt. Ein Schritt aus der anfänglichen Blindheit, der wenig mit Aufklärung im engen Sinn zu tun hat, weil das, was man dann sieht, immer paradox, fragil und flüchtig ist.

Die Fragen hören nicht auf, und die Suche hört nicht auf. Es liegt atwas Endloses darin, und das ist das Schöne daran. (P. Bausch)